News

Condor überreicht Spendenscheck an Luftfahrt ohne Grenzen e.V.

Condor überreichte gestern Abend, am Weltkindertag, einen Spendenscheck in Höhe von 10.869 Euro an die gemeinnützige Organisation Luftfahrt ohne Grenzen e.V. (LOG) – „Wings of Help”.

Das gesammelte Geld stammt aus einer Kooperation mit LOG, bei der ein Teil der Erlöse aus dem Verkauf von Teddybären an Bord von Condor Flügen gespendet wird. Die Kuscheltiere, in den Uniformen der Condor Piloten und Flugbegleiterinnen sind exklusiv an Bord des Ferienfliegers und im Condor Shop erhältlich. Ein Beitrag von drei Euro aus jedem Verkauf geht an „Wings of Help“. Seit der letzten Spendenübergabe im Juli 2015 wurden 3.623 Bären verkauft, woraus sich die Spendensumme von mehr als 10.000 Euro in diesem Jahr ergibt.

„Es ist toll, mit unseren Aktionsteddybären Kinder an Bord glücklich zu machen und gleichzeitig mit den Erlösen Gutes zu tun. Es ist uns eine Ehre, diese Kooperation mit Luftfahrt ohne Grenzen durchzuführen und wir sind stolz auf diese langjährige Partnerschaft“, so Uwe Balser, Geschäftsführer Operations bei Condor.

Das Geld aus der gemeinsamen Aktion fließt an Kinderhilfsprojekte in aller Welt. LOG sorgt mit ihrer weitreichenden Erfahrung und der guten Vernetzung dafür, dass dringend benötigte Hilfsgüter bei den Bedürftigen auf allen Kontinenten ankommen. „Hilfe zu leisten ist kein einfaches Unterfangen. Die Haitianer drücken es mit den Worten aus ‚Helfen ist schwer‘. Alles wird allerdings leichter, wenn die richtigen Freunde an der Seite der Helfer stehen,“ sagt Frank Franke, Präsident der Hilfsorganisation. „Condor ist dafür ein für uns herausragendes Beispiel. Sie verbindet Menschen und Länder und dabei hat Condor mit all ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht vergessen, dass nicht alle Menschen auf der Sonnenseite des Lebens stehen.“

Die Teddybären sind auch weiterhin an Bord von Deutschlands beliebtestem Ferienflieger erhältlich. So kann mit einem kleinen Beitrag großes bewirkt werden.

Die Partnerschaft zwischen der Airline und LOG besteht bereits seit dem Jahr 2010. Mithilfe der in dieser Zeit gesammelten Gelder konnten bereits viele Hilfsmissionen durchgeführt werden. Darunter zählen unter anderem Hilfsprojekte im Nordirak (Kurdistan) sowie Projekte zur Errichtung von festen Unterkünften in Nepal. Besonders gefordert waren die beiden Partner bei einem Hilfsprojekt für Haiti. Nach dem verheerenden Erdbeben 2010 konnten im Rahmen dieser Kooperation mit dem Sonderflug einer Boeing 767-300 medizinische Helfer und ca. 25 Tonnen Hilfsgüter in das Krisengebiet geflogen werden.

Google +

YouTube

Fotos auf flickr

Pinterest

  • Folgen Sie uns