News

Condor und Thomas Cook bereiteten Flüchtlingen ein schönes Weihnachten

Flüchtlingshilfe

Alle Jahre wieder nimmt der Ferienflieger Condor Weihnachten zum Anlass Menschen, die benachteiligt sind in der Vorweihnachtszeit zu erfreuen und unterstützen. Vergangenes Jahr engagierte sich Condor unter dem Schirm der Initiative ConTribute in der Flüchtlingshilfe. Mit kreativen Ideen, tatkräftiger Unterstützung und großzügigen Spenden konnte der ein oder anderen Familie ein Lichtblick in ihrer schweren Situation geschaffen werden.

Rund eine Millionen Flüchtlinge reisten 2015 nach Deutschland und wurden in Flüchtlingslagern, wie beispielsweise der Notunterkunft der Johanniter-Unfall-Hilfe in Hanau-Wolfgang untergebracht. Dort fehlt es Ihnen oft an den einfachsten Dingen, wie Decken und Koffern. Gerade in der Weihnachtszeit auch an ein Wenig Geborgenheit. Meist sind es die Kinder, die unter dieser Situation am meisten leiden.

Deshalb läutete Condor gemeinsam mit Flüchtlingskindern und deren Familien im Dezember die Weihnachtszeit ein und lud zum Plätzchenbacken in die Condor Firmenzentrale in Gateway Gardens ein. Das gemeinsame Teigkneten, Ausrollen und Ausstechen der Weihnachtsplätzchen war eine große Freude und ein Vergnügen für Groß und Klein.

Auch die Wünsche der Flüchtlingskinder sollten nicht zu kurz kommen. Diese wurden auf Wunschzettel notiert und an den Condor Weihnachtsbäumen im Foyer der Firmenzentrale in Gateway Gardens und in Oberursel befestigt. Die Mitarbeiter von Condor und Thomas Cook wählten bei Interesse einen der Zettel aus und erfüllten so mit insgesamt 450 liebevoll verpackten Geschenken die Weihnachtswünsche der Kinder in der Notunterkunft der Johanniter Hanau-Wolfgang.

Darüber hinaus beteiligten sich viele Condor und Thomas Cook Mitarbeiter an Spendenaktionen oder anderen Aktionen, wie einem Waffelbacken oder einer Tombola. So wurden beim Schlemmen und Gewinnen über 3.000 Euro zugunsten von Flüchtlingen gesammelt!

Weitere Informationen zur Corporate Social Responsibility Initiative ConTribute finden Sie hier.

  • Folgen Sie uns