News

Räder und Bremsen der Thomas Cook Group Airlines Flotte bei der Instandhaltung in neuen Händen

Räder und Bremsen Thomas Cook

Die Lufthansa Technik AG wird die Räder und Bremsen der Flugzeuge der zur Thomas Cook Group gehörenden vier Fluggesellschaften instand halten.

Eine entsprechende Vereinbarung umfasst die Flotte von 15 Boeing 757, 16 Boeing 767, neun Airbus A330 und 53 Flugzeugen der A320-Familie, die von den vier Fluggesellschaften der Thomas Cook plc. betrieben werden. Die Thomas Cook Group ist eines der weltgrößten Reiseunternehmen. Der neue Vertrag ergänzt den seit Februar bestehenden Total Component Support TCS®-Vertrag für die Airbus-Flotte der Thomas Cook Group Airlines.

Seit 1998 hält Lufthansa Technik die Räder und Bremsen für Condor Flugdienst instand, eine der vier Fluglinien der Thomas Cook Group. Mit dem neuen Vertrag, der seit Oktober in Kraft ist, weitet die Thomas Cook Group diese Unterstützung auf die gesamte Flotte aus.

"Die Thomas Cook Group betreibt 93 Flugzeuge in ganz Europa. Das erfordert flexible und leistungsstarke Lösungen für die Instandhaltung, damit wir unseren Kunden das beste Angebot machen können. Die Lufthansa Technik hat uns ein umfassendes und wettbewerbsfähiges Leistungspaket angeboten. Deshalb haben wir uns für sie als vertrauenswürdigen Partner für die Instandhaltung der Räder und Bremsen entschieden", sagte Bernd Bechtel, Leiter Beschaffung der Thomas Cook Group-Wartungsorganisation.

Auf die Vereinbarung über eine Komponentenversorgung der Airbus-Flotte der Thomas Cook Group im Februar dieses Jahres folgt nun die Erweiterung der Zsammenarbeit auf den Bereich Räder und Bremsen. "Mit unserer neuen Räder- und Bremsenwerkstatt in Frankfurt können wir die Wünsche und Bedürfnisse unseres Kunden noch besser erfüllen. Neben der Condor-Flotte sind auch die Flugzeuge von Thomas Cook UK, Thomas Cook Airlines Belgium und Thomas Cook Airlines Scandinavia in dieser Vereinbarung enthalten", sagte Georgios Ouzounidis, Vertriebsleiter Europa der Lufthansa Technik.

Am Frankfurter Osthafen errichtet die Lufthansa Technik derzeit eine neue Räder- und Bremsenwerkstatt, die Anfang 2017 in Betrieb genommen wird. Auf 14.500 Quadratmetern bietet die hochmoderne Einrichtung optimierte Prozesse. Der neue Standort ermöglicht die kostengünstige Versorgung der Lufthansa sowie zahlreicher weiterer europäischer Kunden mit Rädern und Bremsen und bietet genügend Raum für weiteres Wachstum.

Google +

YouTube

Fotos auf flickr

Pinterest

  • Folgen Sie uns