Business Class

Condor auf der Langstrecke: Die neue Business Class

Die Kabinenumrüstung der gesamten Condor Boeing 767 Langstreckenflotte wurde im Juni 2014 abgeschlossen, die Flugzeugsitze sämtlicher Klassen wurden gegen moderne Sitze mit In-Seat Entertainment ausgetauscht. Die Condor Comfort Class wurde in Business Class umbenannt und so an die im Markt übliche und bei den Kunden bekannte Bezeichnung angepasst.

Condor operiert mit zwei unterschiedlichen Kabinenkonfigurationen, einer sogenannten Split Fleet, operieren. Von sechzehn Boeing B767-300 Flugzeugen verfügen drei über 30 Business Class-Sitze, die übrigen neun Flugzeuge wie bisher mit 18 Business Class-Sitzen. So reagiert Condor auf die erhöhten Business Class Nachfrage auf bestimmten Strecken wie auf die Seychellen, nach Mauritius oder auf die Malediven.

Die neue Condor Business Class bietet den Gästen neben dem gewohnt ausgezeichneten Service vollautomatische, komfortable Liegesitze. Strom- und USB-Anschlüsse sind in den Sitz integriert.

Zum Service der Business Class gehören Annehmlichkeiten wie die kostenfreie Sitzplatzreservierung, separate Check-in Schalter an den Abflughäfen und Lounge-Zugang in Frankfurt sowie an vielen Flughäfen weltweit. Miles & More Mitglieder sammeln in der Condor Business Class 2500 Prämienmeilen pro Flugstrecke.

Condor bietet Business Class Reisenden zudem eine erhöhte Freigepäckmenge von 30 Kilogramm und zwei Handgepäckstücke bis zu einem Gesamtgewicht von 12 Kilogramm. Bei USA- oder Kanada-Flügen beträgt die Freigepäckmenge zwei Mal 32 Kilogramm. Des Weiteren ist die Beförderung eines Sportgepäckstücks mit vorheriger Anmeldung kostenfrei.

Der persönliche, erstklassige Service der Business Class verwöhnt Fluggäste mit einem köstlichen Fünf-Gänge-Menü, das auf Porzellangeschirr serviert wird. Als Hauptgang stehen drei Varianten zur Auswahl.

Weitere Informationen unter https://www.condor.com/de/fluginfos/business-class/businessfliegen.jsp.

Google +

YouTube

Fotos auf flickr

Pinterest

  • Folgen Sie uns