News

Condor landet erstmals in ihrer Geschichte in Neuseeland

Frankfurt am Main, 5. April 2020 – Eine Condor Boeing 767 landet in wenigen Minuten in Christchurch, Neuseeland, um von dort rund 250 Gäste nach Hause zu bringen. Im Auftrag verschiedener deutscher Reiseveranstalter, mit denen Condor als Ferienflieger seit Jahrzehnten eng zusammenarbeitet, hat Condor den Sonderflug binnen weniger Stunden aufgelegt und fliegt zum ersten Mal in ihrer Unternehmensgeschichte ins über 18.000 Kilometer entfernte Neuseeland. Der Flug wird mir einem Zwischenstopp in Phuket durchgeführt, wo Condor in den letzten Tagen ein Drehkreuz mit über 100 Mitarbeitern, wie Crews, Technikern und Ground Handling, und mehreren Flugzeugen aufgezogen hatte.

Deutschlands beliebtester Ferienflieger ist in diesen Tagen auch in Australien unterwegs: Mehrere Flüge nach Sydney, Melbourne, Brisbane und Perth bringen Hunderte Reisende im Auftrag des Auswärtigen Amts nach Deutschland zurück. In den nächsten Tagen folgen zahlreiche Flüge aus Bangkok und Phuket, von wo aus Condor in enger Zusammenarbeit mit der Botschaft vor Ort weit über 2.000 Gäste nach Hause bringen wird.

Condor hat in den vergangenen drei Wochen über 74.000 Reisende zurück nach Deutschland gebracht. Als Teil der Luftbrücke des Auswärtigen Amts und in Zusammenarbeit mit Reiseveranstaltern unterstützt Deutschlands beliebtester Ferienflieger mit #homewithcondor die größte Rückholaktion der deutschen Geschichte.

Weitere Sonderflüge im Rückflugplan von Condor werden laufend unter www.condor.com/aktuelle-infos aktualisiert.

  • Folgen Sie uns